Projekte

Alle Projekte

Auswahl

Städtebau

Mixed Use

Wohnen

Büro/Verwaltung

Bildung/Kultur

Sport/Tourismus

Handel/Gewerbe

Interior

Sanierung

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Typologie: Bürogebäude
Ort: Wien (AT)
Auftraggeber: CA Immo
BGF: 22.200 m²
Jahr: 2018

Fotos: Andreas Buchberger

Der Entwurf schlägt ein differenziertes und visuell gegliedertes Gebäudevolumen vor, das in seiner Maßstäblichkeit der Gebäudeeinheiten der bestehenden Bebauung des 3. Bezirks entspricht. Das Spiel der vertikal verspringenden Gebäudekörper schafft eine identitätsstiftende Silhouette losgelöster gestaffelter Volumen, Bezug nehmend auf die städtebaulichen Vorgaben des Bebauungsplanes. ‘Vertikale Fugen‘ strukturieren das Gesamtvolumen und bilden an der Erdberger Lände und Richtung Haidingergasse vier einzelne Baukörper ab. Die Höhenstaffelung des Eckvolumens an der Kreuzung Erdberger Lände – Haidingergasse verstärkt das Erscheinungsbild des Ensembles und schafft den Raum für eine repräsentative zweigeschossige Lobby im Erdgeschoss.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Das Spiel der vertikal verspringenden Gebäudekörper schafft eine identitätsstiftende Silhouette losgelöster gestaffelter Volumen.

Geschosshohe Verglasungen der Erdgeschoßzonen ermöglichen bauteildifferenziert und funktionsbezogen Einblicke in das Gebäude und auf den innenliegenden Garten. Rücksprünge und Einschnitte der intensiv begrünten Dachgeschosse verstärken die Silhouettenbildung des Gebäudes.

Die zum Stadtraum hin orientierten Fassaden werden durch vorgehängte, metallisch schimmernde Profile vertikal gegliedert. Die dem Brandschutz geschuldeten relativ hohen Parapete werden mit dunklem emailliertem Glas verkleidet und verlieren sich in der Fassadenfläche, ohne der Ansicht eine horizontale Prägung zu geben. Die Fenster sind als Verbundfenster it integriertem Sonnenschutz ausgeführt. Zum Innenhof und zum westlichen Nachbarsgrundstück ist die Fassade als tragende Konstrution ausgeführt. Auch hier werden die Parapete bis fast auf die Fensterebene zurückgesetzt und farblich abgesetzt, um ein vertikales Bild zu erzeugen, das der Wahrnehmung als Lochfassade entgegenwirkt.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.