Projekte

__________________________________

KRA

Bildungshaus Schloß,
Krastowitz
capp_KRA_Bildungshaus Schloß Krastowitz
capp_KRA_Bildungshaus Schloß Krastowitz
capp_KRA_Bildungshaus Schloß Krastowitz
capp_KRA_Bildungshaus Schloß Krastowitz
capp_KRA_Bildungshaus Schloß Krastowitz
previous arrow
next arrow
 
Exit full screenEnter Full screen

KRA

Bildungshaus Schloß,
Krastowitz
Status: in Planung
Wettbewerb 2012, 1. Platz
Typologie: Bildung und Kultur, Hotel
Ort: Klagenfurt (AT)
Auftraggeber: Landwirtschaftskammer Kärnten
BGF: 8.140 m²

 

Team:

Deniz Bernhard
Maria Dirnberger
Mirjana Bučevac
Milica Tomazović

Haustechnik: Ingenieurbüro Lakata GmbH, Villach
Elektroplanung: Hartl & Co KG, Klagenfurt
Statik: Gschwandtl & Lindlbauer ZT GmbH, Wien
KPZT | Kurt Pock, Klagenfurt
Bauphysik: PULSE Engineering GmbH, Krumpendorf

Modell: capp, Wien

Alt und Neu

Das historische und denkmalgeschützte Schloss Krastowitz, welches im 18. Jahrhundert errichtet wurde, liegt am Stadtrand von Klagenfurt inmitten einer Parklandschaft. Der Mitteltrakt sowie der Seminarbetrieb existieren seit 1965, der Bettentrakt seit 1995. Nun werden das Schloss und der Mitteltrakt generalsaniert und erweitert, während der Bettentrakt zurückgebaut wird. Dabei wird das Material größtenteils wiederverwendet oder recycelt. Ein neuer Bettentrakt als Erweiterung des Mitteltrakts vis-à-vis vom Schloss soll entstehen.
Die Erweiterung des Schlosses erfolgt unter größtmöglichem Respekt vor der historischen Bausubstanz und der räumlichen Qualität des Gesamtensembles. Das Neubauvolumen führt die bestehende Gebäudestruktur mäanderförmig weiter und bildet zukünftig mit dem Schlossgebäude einen nach Süden geöffneten zentralen Innenhof. Die Konstruktionsweise strebt eine Minimierung der Beton- und Stahlbetonbauteile an. Teile des Erdgeschosses sowie die gesamte Tragkonstruktion der Obergeschosse und Dachflächen werden in Holzbauweise errichtet.
Die Ausführung der Obergeschosse in Modulbauweise ermöglicht einen hohen Vorfertigungsgrad und eine entsprechend kurze Bauzeit. Die Verkleidung des Neubauvolumens wird in Anlehnung an die Parklandschaft in Holz ausgeführt, wobei eine zeitgenössische Interpretation einer Lochfassade und eine reduzierte Detailausbildung angestrebt werden.

Kontakt CA Pichler ZT GmbH

Lederergasse 23/9/103
1080 Wien, Österreich
T +43 1 9974 217
office@capp.at

Impressum/Datenschutz

Kontakt CA Pichler ZT GmbH

Lederergasse 23/9/103
1080 Wien, Österreich
T +43 1 9974 217
office@capp.at

Impressum/Datenschutz